Teilnahme an der 29. Jahrestagung der Vereinigung Mitteldeutscher Hals- Nasen- Ohren- Ärzte 2020 in Erfurt

 

--------------------------------------------------------------------------

Unsere Teilnahme an dieser Veranstaltung wurde gefördert durch die AOK Plus.

--------------------------------------------------------------------------

 

Am 11. und 12.September fand  in diesem Jahr die 29. Jahrestagung der Vereinigung Mitteldeutscher Hals- Nasen- Ohrenärzte statt. Veranstaltungsort war das Kongresszentrum der Messe in der thüringischen Landeshauptstadt Erfurt.

Den Organisatoren ist es trotz Corona- Pandemie – und den damit verbundenen Auflagen – gelungen, ein spannendes und abwechslungsreiches Programm zusammenzustellen.

Der Landesverband der Kehlkopfoperierten Sachsen war mit seinem 1. Vorsitzenden und Vizepräsident des Bundesverbandes, Jürgen Lippert, und dessen Stellvertreter und Beisitzer im BV, Jens Sieber, vertreten.

 

Es war allerdings feststellbar, dass die Anzahl der Teilnehmer – egal ob Ärzte, Techniker oder auch die Vertreter der Hilfs- und Heilmittelanbieter – vergleichsweise geringer vertreten waren, was aber dem gesamten Ambiente nicht schadete!

 

Im großen Saal und auch in den anderen Sitzungsräumen wurde strikt auf Abstand geachtet und die einzelnen Tische ausreichend auseinander gestellt. Um es klar zu sagen: Der Veranstalter hat rigoros auf die Einhaltung der Hygiene- Konzepte geachtet!

 

Die Vielfalt der gebotenen Vorträge waren mehr als interessant, egal ob es um unser Spezies ging oder um andere Erkrankungen im Hals- Nasen- Ohren- Bereich. Die Vorträge waren sehr informationsreich!

Es boten sich den Ärztinnen und Ärzten in Praxis und Klinik gleichermaßen die Gelegenheit, sich über gegenwärtig zur Verfügung stehende Möglichkeiten der Diagnostik und Therapie von HNO-spezifischen Krankheitsbildern zu informieren und sich miteinander auszutauschen.

 

Zusätzlich wurden neue und sich in Entwicklung befindliche Ansätze dieses Fachbereichs berücksichtigt. Neueste Forschungsergebnisse wurden präsentiert. Die am Vormittag stattfindenden Fortbildungsseminare widmeten sich den Themen Schluckdiagnostik, Stimme, Sonographie, Allergologie, Hygiene sowie der Versorgung mit Hörgeräten und Hörimplantaten.

 

Vor dem großen Konferenzsaal präsentierten sich auf drei Etagen die Medizinprodukte- Firmen. Sie zeigten die Weiterentwicklungen ihrer Heil- und Hilfsmittel. Man konnte sich die Vielfalt der Produkte anschauen und seine Fragen stellen. Die Vertreter fanden es auch gut, sich ausreichend Zeit nehmen zu können!

 

In einer rundum produktiven Atmosphäre ging die Jahrestagung mit vielen neuen Erkenntnissen für 220 Teilnehmer zu Ende.

 

Die 30. Jahrestagung der Vereinigung der MDHNO- Ärzte findet im nächstem Jahr in Jena statt und wir hoffen, dass sich bis dahin das Thema „Corona“ erledigt haben wird.

 

Jürgen Lippert / Jens Sieber